BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung

Transferphase Programmphase [abgeschlossen]

BQF-Transfer

Startseite

Transferinformationen

Transferprojekte

Veröffentlichungen

Termine

Suche

Impressum

Europa - Das Portal der Europäischen Union

Berufliches Qualifizierungsnetzwerk für Migrantinnen und Migranten in Berlin (BQN Berlin)

Durchführende Institution:

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales von Berlin
Der Beauftragte von Berlin für Integration und Migration

Laufzeit:

01.10.2006 - 31.08.2007

Vorhabenansatz:

Das BQN Berlin ist beim Integrationsbeauftragten des Senats angesiedelt, der die Entwicklung eines Übergangsmanagements auf Landesebene forciert und auf der Basis der gewonnenen Vorhabenergebnisse und BQN-Erfahrungen die Implementierung eines Landesprogramms in dem genannten Handlungsfeld mit politischen Entscheidungsträgern diskutiert. Dieses Programm soll über Landes- und ESF-Mittel finanziert und bis zum Jahr 2013 abgesichert werden. Durch gezielte Transferaktivitäten soll dieser Prozess unterstützt und die besonders für Großstädte relevanten Vorhabenerfahrungen sollen bundesweit übertragen werden.

Transferziel:

Ziel der Transferaktivitäten ist die beispielhafte Verankerung regionaler/kommunaler Netzwerkstrukturen und entwickelter Interventionsstrategien in Regelsysteme.
Das Vorhaben wird umfassende Transferaufgaben zum bildungspolitisch wichtigen Bereich der Verbesserung der beruflichern Integrationschancen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund umsetzen und insbesondere innovative Instrumente zum regionalen Übergangsmanagement bereitstellen.
In der Transferphase  werden die Strukturen zur beispielhaften Entwicklung eines Landesprogramms gelegt, das die wichtigsten Aufgaben koordinierter Integrationstätigkeiten definiert. Dieses Landesprogramm soll mit der "Methode BQN" umgesetzt werden.
Der Transferprozess wird wissenschaftlich begleitet und dokumentiert. Publikationen und Internetauftritte unterstützen den bundesweiten Erfahrungstransfer. Eine Zusammenarbeit mit  anderen regionalen Netzwerken im Handlungsfeld, mit dem Büro der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und anderen wichtigen politischen und wissenschaftlichen Institutionen besteht bereits und wird intensiviert.

Transferaktivitäten: